Evangelische Lutherische
Kirchgemeinde Cunersdorf
1 / 3

Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen. Joh. 6,37

2 / 3

Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen. Joh. 6,37

3 / 3

Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen. Joh. 6,37


 Startseite

Liebe Leserinnen und Leser,

verliebt zu sein, ist eines der schönsten Gefühle, die es gibt. Liebe verändert Menschen. Sie gehört zu den stärksten Kräften, die uns Menschen antreiben. Aus Liebe tun wir Menschen vieles, was wir sonst nie tun würden. Der größte Wunsch von Verliebten ist es, zusammen zu sein. Jede Minute wollen sie miteinander verbringen. Und dort, wo sie getrennt sind, herrscht großer Liebeskummer.

Weiterlesen

Arm ist der Mensch, der noch nie verliebt war. Ein biblisches Buch, das Hohelied, widmet sich ganz und gar dieser Liebe. Mit wunderbaren Bildern, nimmt uns dieses Buch mit in die schöne Welt der Verliebten. Leider spielt dieses Buch kaum eine Rolle. Umso schöner, dass der Monatsspruch für den Juni aus dem Hohelied stammt. Er heißt:
Lege mich wie ein Siegel auf dein Herz, wie ein Siegel auf deinen Arm. Denn Liebe ist stark wie der Tod. (Hohelied 8,6)
Ein Siegel bekräftigt und beglaubigt etwas. Was besiegelt ist, ist gültig. So wünscht sich die Verliebte, dass ihr Liebster immer bei ihr bleibt. Sie wünscht sich eine Verbindung, die ewig besteht. Doch leider kann es sein, dass die Liebe abnimmt, dass sie verschwindet, ja, dass sie sich sogar ins Gegenteil verkehrt. Liebe kann enttäuscht werden und verloren gehen. Keine menschliche Liebe kann so besiegelt werden, dass sie ewig besteht.
Ewigen Bestand hat allein Gottes Liebe. Aus Liebe hat Gott uns geschaffen. Aus Liebe kommt er immer wieder zu uns. Aus Liebe hat er seinen Sohn für unsere Rettung hergegeben. In Jesus wird Gottes Liebe greifbar. Von seiner Liebe kann uns nichts und niemand scheiden, nicht einmal der Tod. In Jesus ist Gottes Liebe zu uns besiegelt. Seine Liebe ist stärker als der Tod. Es ist die Liebe, die uns zum ewigen Leben führt. So ist alles menschliches Verliebtsein ein Abglanz der ewigen Liebe Gottes. Alle Verliebten erzählen, ohne es zu ahnen, von der Liebe Gottes.
Und so habe ich zwei Wünsche: Ich wünsche für alle das wunderschöne Gefühl menschlicher Liebe. Und ich wünsche die Gewissheit, dass Gottes Liebe uns festhält in Zeit und Ewigkeit. Damit gehen wir als (von Gott) Geliebte in die Sommermonate Juni und Juli. Gott gebe uns seinen Segen dazu!
Ihr / euer Pfarrer Matti Schlosser

 

Nächster Gottesdienst:

03 Juli 10:30 Uhr
Thema:
3. Sonntag nach Trinitatis

Beschreibung:
Gottesdienst und Kindergottesdienst

Ort: Martin-Luther-Kirche Cunersdorf

Tageslosung

Dienstag, 28.06.2022
Losungstext:Der HERR steht mir zur Rechten, so wanke ich nicht.Psalm 16,8Lehrtext:Paulus sagt: Gottes Hilfe habe ich erfahren bis zum heutigen Tag und stehe nun hier und bin sein Zeuge.Apostelgeschichte 26,22

Folge uns auf: