Evangelische Lutherische
Kirchgemeinde Cunersdorf
1 / 3

Ich glaube; hilf meinem Unglauben! Markus 9,24

2 / 3

Ich glaube; hilf meinem Unglauben! Markus 9,24

3 / 3

Ich glaube; hilf meinem Unglauben! Markus 9,24


 Startseite

Liebe Leserinnen und Leser,
Weihnachten steht vor der Tür. Aber was wird das in diesem Jahr für ein Weihnachtsfest? Mit sorgenvollem Blick schauen wir auf das Fest. Werden wir uns überhaupt treffen können? Wird es ein Familienfest, wie wir es gewohnt sind? Es wird ein Weihnachtsfest, wie wir es noch nie hatten.

Die Adventszeit ist die Vorbereitungszeit auf Weihnachten. Und auch diese Vorbereitungszeit wird ganz anders als normal. Lasst uns doch die Einschränken in diesem Jahr als eine große Chance annehmen! Damit wird unser Blick frei und wir schauen auf das, worum es im Advent eigentlich geht. Der Prophet Sacharja erzählt uns von der Ankunft eines ganz besonderen Königs:

Weiterlesen


Du, Tochter Zion, freue dich sehr, und du, Tochter Jerusalem, jauchze! Siehe, dein König kommt zu dir, ein Gerechter und ein Helfer, arm und reitet auf einem Esel, auf einem Füllen der Eselin. (Sacharja 9,9)


Wir Christen ahnen, wer mit diesem König gemeint ist: Jesus. Advent heißt Ankunft. Es geht um die Ankunft von Jesus in unserer Welt. Das ist der Grund für alle Weihnachtsfreude. Als Christen freuen wir uns nicht zuerst über Weihnachtsmärkte und Weihnachtsfeiern. Das ist alles Beiwerk. Unsere Freude ist es, dass Jesus in unserer Welt geboren wurde, um unsere Welt zu retten. Und noch größer wird die Freude, wenn Jesus gerade in dieser Advents und Weihnachtszeit in dir (neu) geboren wird. Das ist auch deine Rettung.
Die Menschen zur Zeit des Propheten Sacharja hatten es nicht leicht. Sie waren aus der Gefangenschaft in Babylon zurückgekehrt. Aber sie mussten sich in der völlig zerstörten Stadt Jerusalem ein neues Leben aufbauen. Im Angesicht der zerstörten Stadt sagt Sacharja: Du, Tochter Zion, freue dich sehr, und du, Tochter Jerusalem, jauchze! Grund zur Freude ist also nicht, dass schon jetzt alles gut ist. Grund zur Freude ist es vielmehr, dass der Retter kommt: Siehe, dein König kommt zu dir, ein Gerechter und ein Helfer.
Auch in unserer Welt ist vieles nicht gut. Aber unsere Weihnachts(vor)freude ist die Freude auf den, der kommt, auf unseren Retter, auf Jesus.
Von Herzen wünsche ich Ihnen / Euch diese Weihnachts(vor)freude. Sie wächst, wenn Jesus auch in uns geboren wird. Und so wollen wir in diesem Jahr trotz aller Einschränkungen auf das Wesentliche schauen, auf Jesus. Eine gesegnete Advents- und Weihnachtszeit sowie alles Gute für das neue Jahr 2021 wünscht

Ihr / euer Pfarrer Matti Schlosser

Nächster Gottesdienst:

06 Dezember 09:00 Uhr
Thema:
Gottesdienst mit Einführung des neuen KV und Kindergottesdienst

Beschreibung:
Mit dem Geist des Herrn auf dem Weg zur Krippe

Ort: Martin-Luther-Kirche Cunersdorf

Tageslosung

Donnerstag, 03.12.2020
Losungstext:Ein jeder gebe, was er geben kann nach dem Segen, den dir der HERR, dein Gott, gegeben hat.5. Mose 16,17Lehrtext:Wenn der gute Wille da ist, so ist jeder willkommen nach dem, was er hat, nicht nach dem, was er nicht hat.2. Korinther 8,12

Folge uns auf: